TOP 10 Potsdam Sehenswürdigkeiten: Geheimtipps, Rundgang, Altstadt, Karte

potsdam-altstadt-sehenswürdigkeiten

Ein schöner Stadtrundgang durch Potsdams Sehenswürdigkeiten in der Altstadt oder doch eine traumhafte Flussrundfahrt, inkl. Schlossbesichtigung?

Die zehn besten Potsdam Geheimtipps, wie Schloss Sanssouci Kultur und Cecilienhof Geschichte oder holländisches Viertel und vieles mehr erwarten dich, in diesem lesenswerten Beitrag über die grüne Stadt an der Havel.

Meine Ex-Kollegin aus Brandenburgs Hauptstadt hat auch den Skeptiker in mir damals eindrucksvoll überzeugt.

Daher, lehne dich jetzt entspannt zurück und erfahre, warum du Potsdam Attraktionen, ob als Tagestourist oder Wochenendbesucher unbedingt ansehen muss.

Potsdam Sehenswürdigkeiten Karte

Die interaktive Potsdamer Karte mit den top Sehenswürdigkeiten der Stadt sind gelb markiert und lassen sich per Maus oder Finger anklicken. Es erscheint dann mehr Informationen über den jeweiligen Ort.

#1 Potsdam Altstadt Attraktion

Brandenburgs Hauptstadt Potsdam ist heute eine wachsende Stadt mit circa 180.000 Einwohner und damit eine seltene Attraktion im Osten Deutschlands, wo viele schöne Städte, mangels Jobs, an Einwohnern einbüßen.

Doch die lange Geschichte Potsdams, die seit 1345 urkundlich als Stadt anerkannt ist, ist noch in der historischen Altstadt sichtbar, auch dank der mehrjährigen Sanierungsarbeiten seit der Wiedervereinigung 1990.

Die Altstadt offenbart architektonisch seine große Geschichte als Stadt der Schlösser und Schutztoren und nicht nur königliche Parks mit wundersamen Gärten.

Was erwartet dich, wenn du Potsdams Innenstadt betrittst:

potsdamer altstadt übersicht

Das alte Rathaus und der berühmte Obelisk in der Stadtmitte symbolisiert das gute, alte Potsdam bis zur Zeit der preußischen Könige, die hier eine Art klein Berlin im Grünen bauten, wenn man durch die Stadt einen Rundgang macht.

Natürlich besteht die Stadt schon vor der Herrschaft der Hohenzollern, doch sie haben die Altstadt wie auch den Rest der Stadt am Wasser entscheidend mitgeprägt.

Die imposante Nikolaikirche ist ebenfalls eine Säule der prägenden Altstadt und für sich allein sehenswert (siehe unten).

Weiterhin kannst du im Zentrum Potsdams sowohl das Brandenburger als auch das Nauner Tor besichtigen. Einst als Dreigespann mit dem Jägertor, sind diese Schutztore der Stadt, heute beliebte Sehenswürdigkeiten in Potsdam – zu Recht.

Die architektonische Vielfalt vom griechischen Korinth bis englische Neogotik ist für alle Liebhaber von Kunst- und Kultur ein Höhepunkt eines jeden Potsdam Besuch, wo die europäische Geschichte sich kompakt in vielerlei Bauten sich offenbart.

Dies ist besonders auch gut sichtbar im holländischen Viertel, worauf wir noch gleich ausführlicher kommen.

Nicht zu vergessen, befinden sich in der Altstadt Potsdams die Prosteikirche Sankt Peter und Paul.

Die erlebnisreiche Schiffbauergasse, wo sich die junge Kulturszene, inkl. Cafés, Theater, Kinos und Konzerte austobt, ist nur 1,4 Kilometer entfernt – direkt vor der Havel entfernt.

Das alles und vieles mehr bietet dir diese einzigartige Altstadt, mitten im Herzen Potsdam. Doch die Stadt der Schlösser und Gärten hat noch viel mehr sehenswerte Attraktionen.

#2 Potsdam Holländisches Viertel

potsdam-holländisches-viertel-fassaden

Das berühmte holländische Viertel ist eine top Potsdam Sightseeing Attraktion. Erbaut 1740 im Auftrage König Preußens, um holländische Einwanderer in die Stadt anzuziehen.

Heute ist das original-niederländische Viertel es mit seinen gemütlichen Cafés oder Antiquitätenläden ein großer Anziehungsmagnet für junge Leute und Erwachsene gleichermaßen.

Auch dank der unverwechselbaren 140 roten Ziegelhäuser im typisch-holländischen Architekturstil, neben der Brandenburger Straße, der Einkaufsmeile Potsdams sowie der katholischen St. Peter und Paul Kirche mit der langen Turmuhr stellt das holländische Viertel eine top Sehenswürdigkeit Potsdams zum Verweilen dar.

Hotel für Potsdam nahe dem niederländischen Viertel sind unter anderem das NH Voltaire sowie das Altstadt-Hotel und viele weitere Ferienunterkünfte, falls du direkt am Puls der wunderschönen Stadt übernachten möchtest.

#3 Potsdam Sanssouci Sehenswürdigkeit

Der nach französischen Vorbild 1747 erbaute Lustgarten Parkschloss Sanssouci (franz.: ohne Sorge) ist das inoffizielle Wahrzeichen Potsdams und zieht Millionen begeisterte Touristen in die Hauptstadt Brandenburgs an.

Zu Recht.

Denn Schloss Sanssouci mit seiner ausgedehnten Park- und Gartenanlage ist ein Bauwerk der Superlative in Sachen Architektur, Größe sowie Schönheit, wie du hier gleich erfährst:

Park Sanssouci Attraktion in Zahlen:

Schlösser & Bauwerke96
Parkausdehnung (Ost-West)2 km
Skulpturen1140
Fontänen36
Bäume26.000
Pflanzen230.000
Blumen200.000
Parkfläche300 Hektar
CityPass24.de

Das ästhetisch-hochwertige Sanssauci wurde vom alten Fritz (Kaiser Friedrich II von Hohenzollern) als Sommerresidenz vom hektischen Berlin und Regierungsarbeit genutzt.

Die italienische Gartenarchitektur, inkl. spektakulärer Weinbauterrassenanlage nach dem Vorbild der bekannten Sehenswürdigkeit Berlins Schloss Charlottenburg und vor allem Versailles bei Paris ist das stilvolle Prunkstück des Ensembles Potsdamer Schlösser und Gärten.

Seit der Wiedervereinigung ist der Park- und Gartenschloss Sanssauci ein würdiger UNESCO-Weltkulturerbe vom internationalen Rang wie die Wartburg in Eisenach oder Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel, welches ich eben vor kurzem besuchte.

Zum Vergleich, die berühmten Schlösser Neunschweinstein in Bayern oder das Heidelberger Schloss gehören (noch) nicht zum offiziellen Weltkulturerbe wie Sanssauci, welche nach sehr strengen Kriterien erteilt und aberkannt werden kann.

Als Potsdamer Architektur Sehenswürdigkeit Nummer eins ist das Schloss, welches von den Einheimischen gerne als Naherholungspark genutzt wird, natürlich auch ein romantischer Ort für Paare und top Ausflugsziel für Familien mit oder ohne Kinder sowie Gruppenreisen nach Potsdam.

Die 3000 Quadratmeter Orangerie, 1000 exotische Pflanzen oder 130.000 Sommerblumen sind für meine pflanzenvernaarte Freundin ein Grund sie mal hierhin zu bringen, die es bisher nur bis Berlin geschafft hat.

Klassizismus trifft Romantik Architektur

schloss-sanssouci-bilder
Schloss Sanssouci Bild Park Gartenanlage außen

Weiterhin ist mit dem Neuen Palais, Schloss Erweiterung durch Friedrich IV, abermals die große Park- und Schlossanlage nochmals um ein Stück gewachsen und umfasst heute ganze 300 Hektar zur Begehung sowie Kunst- und Kulturbewunderung.

Wenn du das Herzstück Potsdam für dich entdecken willst und zugleich Natur mit Kultur verbinden möchtest (Dauerausstellungen, Bildmalerei und mehr), dann führt kein Weg vorbei an Park Schloss Sanssouci.

Die Öffnungszeiten sind:

Laut der Stiftung Preußischer Schlösser und Garten Berlin-Brandenburg, die u.a. Sanssouci betreuen, sind die Öffnungszeiten : ab 8:00 bis Einbruch der Dunkelheit.

Eintrittspreise: Park Sanssouci ist kostenfrei. Lediglich ein freiwilliger Beitrag von derzeit €2,00 wird erhoben.

Wer mehr sehen und erleben will, bucht ein attraktives Touristenangebot, in dem auch sonst nicht so teurem Reiseziel Potsdam, wenn ich da an meine Heimatstadt Hamburg oder München denke.

Mit dieser günstigen Potsdam Stadt- und Erkundungstour kannst du beispielsweise ein Stadtrundgang, inkl. Sanssouci perfekt verbinden.

#4 Schloss Cecilienhof Sehenswürdigkeit

schloss-cecilienhof-potsdam-attraktion

Das Schloss Cecilienhof ist ein weiterer Potsdam Höhepunkt für Besucher.

Ein bedeutsames Schloss mit angeschlossener Gartenanlage, welches eindrucksvoll Potsdams sowie Deutschlands Geschichte vom Niedergang Preußens, der Hohenzollern Dynastie sowie der grauenhaften Naziherrschaft bis zur Teilung und glücklichen Wiedervereinigung.

Berühmt für die Potsdamer Konferenz der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs, wird Schloss Cecilienhof von den Staatsmännern Truman (USA), Stalin (USA) und Churchill (GB) genutzt, um am 02. August 1945 nach Kriegsende die Neuordnung Europas und Deutschlands zu verkünden.

Somit wurde Potsdam, für einen Augenblick, zum Zentrum der Weltgeschichte. Dieses Vermächtnis, sowie die Vor- und Nachhistorie machen Cecilienhof zu einem einzigartigen Symbol, welches Vorort mit eigenen Augen und Sinnen erlebbar ist.

Nur Weimars Sehenswürdigkeiten können vielleicht in dieser Hinsicht, im positiven wie negativen, mithalten.

Wer lebte im Schloss Cecilienhof zuletzt?

Schloss Cecilienhof, eigentlich als Geschenk Kaiser Wilhelms II, an seinem ältesten Sohn 1917 fertiggestellt, lebten der Kronprinz Wilhelm und Gemahlin Prinzessin Cecilie (daher der Schlossname) zuletzt im Cecilienhof.

Heute ist das 74 große Hektar Schloss im englischen Landhausstil zwischen Heiligen- und Jungfernsee in Potsdam ein Muss für jeden Geschichts- und Deutschlandinteressieten, inkl. Innenansichten und Skulpturen der drei Alliertenführer.

Öffnungszeiten: 10:00-17:30 (Mo.–So.)

Eintrittspreise: 10,00 € (7,00 € ermäßigt)

Einen gelungenen Ausflugstag kannst du hier mit dem Kombiticket Cecilienhof, Sanssouci und Potsdam Stadtrundfahrt Tour günstig erwerben.

#5 St. Nikolaikirche Potsdam

st.-nikolai-kriche-potsdam-wahrzeichen

Am alten Markt, neben dem alten Rathaus und Obelisk in Potsdam befindet sich die inzwischen denkmalgeschützte und 1837 wiedererbaute St. Nikolaikirche (abgebrannt 1795), das offizielle Wahrzeichen der Landeshauptstadt von Bundesland Brandenburg.

Auch im Zweiten Weltkrieg wurde sie beschädigt und wurde erst 1981 in der ehemaligen DDR wiederhergestellt.

Die im neoklassizistischen Architekturstil entworfene protestantische Kirche zwischen dem Museum Barberini und Platz der Einheit, ist, mit seinem berühmten Turm und 360 Grad sichtbarer Kuppel in Kupfergold, nicht zu übersehen.

Letzterer ist bei Touristen als St. Nikolaikirche Turmbesteigung bei Touristen sehr beliebt. Der Grund hierfür liegt hauptsächlich an der atemberaubenden rundum 42 Meter hohen und 216 Stufen zählenden Aussichtsplattform zum Havelsee mit seiner einzigartigen Landschaft.

Die am berühmten Londoner St. Pauls Cathedral Sehenswürdigkeit erinnernden Kirche ist eine sehenswerte historische Stätte wie das ebenfalls wiedererrichtete Fortunaportal, einst Potsdamer Stadtschlosseingang.

Ein Besuch und die St. Nikolaikirche Turmsteigung, inkl. anschließendem Havelseelandschaftblick ist schon fast Pflicht, wenn du wirklich Potsdams Geheimtipps für dich entdecken willst.

Öffnungszeiten: 9:30-17:30 (Mo-Sa, So: 11:00-17:30)

Preise: €5,00

Die Nikolaikirche ist selbstverständlich ein lebendiges Gotteshaus mit Konzerten sowie Ausstellungen für Gläubige und interessierten Gäste auf der Insel der Stadtgewässer namens Potsdam.

#6 Filmpark Babelsberg

Potsdams Filmpark Babelsberg im gleichnamigen Stadtteil ist ein fantastischer Themenfreizeitpark Attraktion für Kinder, Familien und Erwachsene mit über 20 Attraktionen rund um Film und Fernsehen.

Wer Tropical Islands Erbenisbad in Krausnick mag oder Belantis Freizeitpark in Leipzig wird den Filmpark Babelsberg ebenfalls in Herz schließen, obwohl dieser möglicherweise viel mehr Showbusiness zum Erleben bietet.

Die Höhepunkte im Filmpark Babelsberg sind natürlich die Fahrgeschäfte wie Janoschs Traumland (ach, schöne Kindheit), Dome of Babelsberg oder das in 4D stattfindende Action Kino.

Potsdam Sehenswürdigkeit Kinder

Der Filmpark Babelsberg ist natürlich eine top Potsdamer Kinderattraktion, inklusive Schulklassen, der Programmspecials wie Stuntworkshops für Kinder oder Anime Messen für die Lütten, wie wir Hamburger sagen, anbietet.

Jugendliche und Erwachsene können Horrornächte und andere spannende Filmgenres im Filmpark erleben sowie Events für Gruppen oder Firmen Gutscheintickets buchen.

Öffnungszeiten: 10:00-18:00 (Mittw-So), Mo-Die geschlossen, bei Sonderveranstaltungen siehe vor Ort.

Eintrittspreis: €19,00 (Erwachsene), Familienkarte €63,00 (2 Erw,3Kinder), sowie Sonderkarten

Insidertipp: Es wird empfohlen den Freizeitpark Babelsberg Filmpark Tickets Tages-datiert vorab Online zu kaufen, da Kapazitäten vor Ort, am Besuchstag nicht garantiert werden können (Quelle).

Der Filmpark Babelsberg lohnt sich auf jeden Fall, sonst hätte der Seriendauerbrenner GZSZ sich nicht 15 Jahre erfolgreich hier drehen lassen können. Westernshows, Abentuersimulationen oder U-Boote, das Sandmannhaus oder die Mittelalterstadt sind einige Freizeittipps, die man live dort sehen kann.

Potsdam Geheimtipp: Schloss Babelsberg

Wer übrigens, davor oder danach, eine erholsame Wanderung durch Potsdams grüne Landschaft plant, der kann durch das UNESCO-Weltkulturerbe Park Schloss Babelsberg traumhafter Parklandschaft spazieren, sowie zeitgleich eine berühmte Brücke sehen.

#7 Glienicker Brücke Potsdam

glienicker-brücke-potsdam-berlin

Die 128 Meter lange und 5,46 Meter hohe Glienicker Brücke über der Havel verbindet Potsdam mit dem Westteil Berlins. Vor allem während der deutsch-deutschen Teilung während des Ost-West-Konflikts spielte die 1907 fertiggestellte Brücke eine wichtige Rolle, nämlich als Agentenaustausch im Ost-West-Konflikt.

Der größte Agentenaustausch fand am 11. Juni 1985 auf der Glienicker Brücke während des Kalten Krieges statt, als vier US-amerikanische Freizeitagenten gegen 23 Sowjetspione die Brücke in umgekehrter Richtung vor laufenden Kameras überquerten (Quelle).

Ein Jahr später, 1986, fand der letzte Agententausch zwischen den beiden ideologischen Gegner statt. Die Glienicker Brücke ist heute ein symbolträchtiges Bauwerk mit einer Inschrift, die bei Tourist sehr beliebt ist, da man auf der Brücke, Ost- und Westdeutschland selbst überqueren kann, wie einst nur Diplomaten und eben Spione.

Diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei und die Glienicker Brücke der DDR oder alten BRD ist heute einfach nur eine besondere, weil geschichtsträchtige Brücke, die zum erholsamen Spazieren gehen einlädt, bzw. zwei Landeshauptstädter miteinander verbindet.

Die aufregende Zeit als Agententummelplatz bleibt nur noch Hollywood und Filmemacher vorbehalten, zum Glück.

#8 Biosphäre Potsdam

Der Freizeitpark Biosphäre Potsdam bietet stressgeplagten Großstädter und Familien einen Tag unter Palmen, unter anderem 140 verschiedene Tierarten, inklusive dem Weißbüscheläffchen Dgschungelhelden bei mehr als 20.000 Tropenpflanzen, die es zu bewundern gibt.

Die Attraktion Biosphäre Potsdam ist selbstverständlich auf Kinder, Familien und vor allem Tier- und Naturliebhaber fokussiert.

Ob Frühstück unter Palmen, Einschulungsfeier, das Schmetterlingshaus oder bis zu 14 Meter hohe Bäume sowie die Unterwasserwelt, Aquasphäre, Fotoausstellungen, atemberaubende Wasserfälle und verschlungene Tropengärten – die Biosphäre liefert!

Öffnungszeiten: 09:00-18:00 (Mo-Fr), 10:00-19:00 (Sa.–So.) jeweils Tropenhalle.

Preise: €12,50 (Onlinebuchung Erwachsene, sonst €13,50 vor Ort), €10,50 ermäßigt, ansonsten €11,00

Es wird dringendst empfohlen, ein Onlineticket zu kaufen, da sonst Wunschzeiten als Eintritt nicht garantiert werden können. Gruppen, Familien oder Jahreskarten und Gutscheine werden ebenfalls angeboten.

Aktuell bietet das Biosphärenreservat in Potsdam übrigens geflüchtete Ukrainer Schutz und Dach, also eine Art moderne Arche Noah in schwierigen Zeiten.

#9 Brandenburger Tor Potsdam

brandenburger-tor-potsdam

Bereits im Jahre 1733 entstand das original Brandenburger Tor in Potsdam und damit 58 Jahre vor dem gleichnamigen Tor in Berlin.

Das Potsdamer Tor ist kleiner als der große Bruder in der Deutschen Hauptstadt und vielleicht daher auch eher zugänglicher. Das Brandenburger Tor Potsdam ist Teil der drei Stadttore, neben Nauen Tor sowie Jäger Tor.

Es befindet sich auf der Brandenburger Straße unweit der St. Peter und Paul katholischen Kirche sowie des Luisenplatzes und damit mitten im geschäftigen und schönen barocken Stadtmitte, wo auch der alljährliche bekannte Weihnachtsmarkt Potsdam stattfindet.

Von hier aus geht es direkt zu den majestätischen Schlössern, Gärten und Parks. Wie vieles im damaligen Preußen entstanden viele heutige Denkmäler zwischen Berlin, Potsdam oder Hamburg als Symbol der Macht der Hohenzollern als unangefochtene Herrscher im neuen Deutschland unter der Herrschaft Preußens.

Das Brandenburger Tor in Potsdam symbolisiert daher den Sieg Preußens nach dem 7-jährigen Krieg und dessen Großmachtanspruch in Deutschland, Europa und darüber hinaus durch Friedrich I. und danach in Berlins großem römisch-antiker Triumphbogen durch seine Nachfahren (Quelle).

Einst ein Stadttor, welches auch den königlichen Zoll sicher abfertigte, ist das Brandenburger Tor Potsdams heute ein saniertes sowie denkmalgeschütztes Eingangstor zur Stadt der Könige, Gewässer und Schlösser, die es als historische Sehenswürdigkeit zu entdecken gilt.

#10 Botanischer Garten Potsdam

botanischer-garten-potsdam

Die Landeshauptstadt Brandenburgs bietet mit dem zum UNESCO-Weltkulturerbe Park Sansouci gehörendem Botanischen Garten der Universität Potsdam ein Naturparadies mit mehr als 9.000 Pflanzen.

Über 9 Abteilungen kümmern sich um bedrohte Arten, Teiche, das botanische Museum, Pilsberatung, Gewächshäusern oder wunderschöne Orchideen und Paradiesgärten direkt am Nordrand Sansoucis seit 1950.

Als regelmäßiger Besucher hier in Hamburgs zwei botanischen Gärten Loki Schmidt bzw. Planten un Blomen sowie auf Städtereisen durch Deutschland, Europa und der Welt, kann ich dir diesen schönen Ausflugsort in Potsdam, zu einem unschlagbaren Eintrittspreis, nur empfehlen.

Öffnungszeiten: 09:00-17:00

Preise: €6,00 (Erwachsene), €3,00 Kinder sowie weitere Tarife für Familienkarten, Abend, Schulklassen etc.

Das waren sie, meine top Brandenburg Sehenswürdigkeiten durch Potsdam mit seinen sehenswerten Unternehmungen von Bootsfahrten über der Havel über die zahlreichen Schlösser, Parks und Traumgärten vom Weltrang bis zu den Naturparadiesen sowie trendigem holländischem Viertel, Altstadt, Freizeitspaß sowie Spionagegeschichten.

Was muss man in Potsdam gemacht haben?

top-potsdam-freizeitaktivitäten

Die besten Potsdam Sehenswürdigkeiten Geheimtipps sind auf jeden Fall der Besuch in die wiedererblüte barocke Altstadt der vielen Seen mit dem Wahrzeichen St. Nikolaikirche Kuppel mit Aussicht auf die Havel.

Die Agentenbrücke Glienicker Brücke, mit der einzig direkten Verbindung aufm Land ins benachbarte Berlin.

Hinzu, das quicklebendige Holländische Viertel, offiziell größtes außerhalb der Niederlande noch erhaltene, sowie selbstverständlich die weltberühmten Gärten, Parks und Schlösser Sanssouci, Cecilienhof sowie Belvedere (Aussichtsschloss), die jährlich Millionen Touristen begeistern.

Das sind meine top drei Attraktionen in Potsdam, die man als Besucher unbedingt gesehen haben muss.

Ist Potsdam eine schöne Stadt?

Die Landeshauptstadt Brandenburgs ist eine der schönsten Städte in Deutschland, nicht nur im Nordosten. Denn schließlich ist Potsdam eine Insel mit 20 Stadtgewässer, die hauptsächlich durch die Havel miteinander verbunden sind. Schlösser im Neoklassizismus, Barock bis Gotik, Triumphbogen sind einmalig und sehenswert.

Nic Hammaburg

Nic bloggt seit 2015 über die besten Reisetipps für Deutschland, Europa und der Welt. Hinzu ist er studierter Touristiker und isst am liebsten Granita Eis!

Verwandte Themen