Fischmarkt Hamburg: Öffnungszeiten, Preise, Tickets

fischmarkt-hamburg

Der Hamburg Fischmarkt ist der bekannteste Wochenmarkt in Norddeutschland, wo du frische Meeresprodukte und mehr günstig bekommen kannst. Er zieht zirka 70.000 Besucher jeden Sonntag an die Hafenkante magisch an.

Ich möchte dir hier als Einheimischer, die besten Fischmarkt Tipps für deinen gelungenen Aufenthalt in der Stadt geben bzw. natürlich dir vor allem die berühmte Sehenswürdigkeit Hamburgs schmackhaft, einfach und verständlich vorstellen.

Fischmarkt Hamburg Öffnungszeiten

ÖffnungszeitenJahreszeit
So, 05:00 – 09:3001. April – 31. Oktober
So, 07:00 – 09:3001. November – 31. März
CityPass24.de

Fischmarkt Hamburg Preise

Der Fischmarkt unten am Hamburger Hafen ist grundsätzlich kostenlos und für jeden Besucher zugänglich.

Die Anfahrt findet am besten zu Fuß bzw. mit dem öffentlichen Verkehrsmittel (U-bahn/S-bahn Landungsbrücken aussteigen bzw. Buslinie 2 Hafenstraße oder per Rad.

Adresse:

Altonaer Fischmarkt
Große Elbstraße 1
22767 Hamburg
Deutschland

Fischmarkt Geheimtipp Anfahrt: Linie 62

Mit der HVV Fährschiffslinie 62 kannst du günstig, nicht nur fast direkt vor dem Fischmarkt starten oder aussteigen, sondern eine kleine Hafenrundfahrt machen, denn du die Linie 62 gehört zum HVV, dem lokalen Bus- und Bahnbetrieb.

Mit dem 9-Euro-Ticket kann man in den Monaten Juni – August 2022 sogar jeden Tag damit durch die Waterkant bzw. die Elbe hoch- und runterfahren, als wäre man Störtebeker, der berühmte Hamburger Pirat.

Der Fischmarkt in Hamburg ist, je nach Saison, zu unterschiedlichen Zeiten geöffnet. Für Frühaufsteher ist die Sommerzeit frühmorgens ab 5 Uhr ideal und für Spätaufsteher, wie meiner Wenigkeit, ist der Wintermarkt ab halb acht perfekter Start in den Tag am Hafen.

Für die ideale Unterkunft auf deiner Städtereise bieten sich unterschiedliche Hotels am Hafen, von soliden 3 Sterne Zimmer bis luxuriöse Hotelsuiten an sowie natürlich Camping und Hotelaufenthalte.

Top Restaurants an den Landungsbrücken wie The Greek oder im Portugiesenviertel und auf St. Pauli sind für jeden Besucher, der mehr als echte Fischbrötchen ausprobieren, reichlich in allen Preisklassen bzw. Geschmacksrichtungen vorhanden.

Fischmarktparkplätze

Es empfiehlt sich für Touristen nicht, hier mit dem Auto zu fahren, da Parkplätze rar und teuer sind. Das gesamte Areal rund um Hafen und der nahegelegenen Reeperbahn sind fast ausschließlich kostenpflichtige Parkzonengebiet.

Was kann man auf dem Hamburger Fischmarkt kaufen?

Die Attraktion Hamburger Fischmarkt an der Elbe bietet neben Fisch bzw. Fischerzeugnissen wie Fischbrötchen, etliche Produkte des täglichen Bedarfs und Wohnen zum Verkauf an, u. a.:

  • Meeresfische (Forellen, Aale, Lachs, Krabben, Matjes etc.)
  • Meeresfrüchte (Krabben, Muscheln, Garnelen etc.)
  • Obst & Gemüse (aus den regionalen Vierlanden)
  • Getränke (Cola bis Korn)
  • Blumen & Pflanzen
  • Fleischerzeugnisse (u. a. Wurst)
  • Handwerkskunst (z. B. Porzellan)
  • Kleidung

Du kannst selbstverständlich hier frühmorgens auch einfach dir die tausenden Besuchern sowie Markthändler einfach anschauen, staunen und vielleicht Hamburger Spezialitäten testen.

Höchstwahrscheinlich wird es dabei, wie bei meinen ausländischen Freunden, die hier zum ersten Mal waren, nicht bleiben und du wirst von den schlauen Marktschreiern in den Bann gezogen und günstige Forellen, Krabben oder Blumen kaufen.

Hamburger Fischmarkt Kurze Geschichte

hamburger-fischmarkt-flut

Der Fischmarkt in Hamburg-Altona existiert offiziell seit 02. Mai. 1703, als der Bezirk noch dänisch war als Teil des skandinavischen Herzogtums Holstein, worunter auch die Grafschaft Pinneberg fiel (Quelle).

Ab 1864/65 war Altona wieder 100 % deutsch und damit der berühmte Fischmarkt und floriert seitdem fast ununterbrochen.

Nur Kriege, Sturmflut und die Corona-Pandemie haben jeweils für eine kurzzeitige Unterbrechung des Feilschens und Marktschreiens nahe den Landungsbrücken, Reeperbahn und der des UNESCO-Weltkulturerbes Speicherstadt in Hamburg gesorgt.

Fischmarkt Heute

Der Fischmarkt heute ist nicht nur ein sonntäglicher Fisch- und Handelsmarktstand für berühmt-berüchtigte Markthändler wie Aale Dieter, eine lebende Hamburger Legende wie Uwe Seeler oder die unvergessene Heidi Kabel.

Der Markt am Hamburger Hafen hat sich zu einer touristische Institution gemausert genauso wie die Elbphilharmonie oder der 3 Mal jährlich stattfindende Hamburger DOM.

Fischauktionshalle

Wenn du unsere Hansestadt besuchst und den Fischmarkt sehen willst, wirst du neben dem Markt, wo u. a. Hamburger Jungs und Deernen sich mit Krabbenbrötchen von der nächtlichen Reeperbahn Tour stärken, auch die Fischauktionshalle sehen.

Die Fischauktionshalle ist eine bekannte Musik- und Veranstaltungshalle (inkl. Party wie das Oktoberfest oder Schlagermove-Party) direkt vor der Elbe, weshalb sie auch fast alljährlich bei Hochwasser, wegen Überflutung, geschlossen wird.

Leider bekommen viele Touristen dies nicht rechtzeitig mit und parken dort, weshalb ihre schicken Autos, später in der Tagesschau schwimmend zu bewundernd sind.

In der Fischauktionshalle gibt es parallel zum Fischmarkt, aber auch anderen Veranstaltungen, Live-Musik von Shanty über Rock und Pop Musik, inkl. Gastronomie rund um Deutsche und Hamburger Küche.

Es ist in der Regel rappelvoll und daher Glückssache, ob man ein Platz bekommt, am besten rechtzeitig Tisch reservieren und in diesem historischen Gebäude aus Backstein und Glas das Treiben der riesigen Container- und Kreuzfahrtschiffe am Hamburger Hafen erleben.

Fischmarkt Hamburg Tickets

Wer entspannt und sicher den Hamburger Hafen, den Fischmarkt und die Fischauktionshalle, inkl. Reeperbahn mit einem lokalen Stadtführer hautnah als Alleinreisender, Paar oder Gruppe erleben will, der kann eine günstige Fischmarktführung, inkl. Ticket hier buchen.

Ist der Fischmarkt in Hamburg wieder geöffnet?

Der Hamburger Fischmarkt ist im Zuge der Covid-19 Pandemie Lockerungsmaßnahmen des Hamburger Senats bzw. der Empfehlungen zur Hygiene für Supermärkte und auf Wochenmärkte, wieder geöffnet. Sollte das Infektionsgeschehen sich jedoch verschlechtern, informieren sie sich bitte über etwaige Beschränkungen entsprechend.

Fischmarkt Hamburg unter der Woche

Jeden Donnerstag von 9:00 – 15:00 findet in der Nähe der Fischauktionshalle ein Wochenmarkt statt (nicht zu verwechseln mit dem Fischmarkt, der jeden Sonntag frühmorgens stattfindet).

Der Wochenmarkt im Handel- und Gewerbezentrum, wo sonst Fischverarbeitung bzw. Großhandel rund um Meeresprodukte geht, kann jeder Einwohner sowie Tourist, bei den Markthändlern frisch einkaufen gehen.

Diese bieten vor allem:

  • Obst
  • Gemüse
  • Wurst
  • Hausmannskost
  • Blumen
  • Gestecke

Diese frischen Erzeugnisse aus oder um Hamburg sind auch abseits des gewerblichen Fischmarktes ein Grund, diesen besonderen Ort direkt am Wasser zu besuchen.

Vor die türkische Hausmannskost rund um selbstgemachte Börek oder Manti (Art türkische Tortellini) sowie der Extrawurststand, wo du leckere Thüringer, Krakauer und so weiter erhältst, sind ein kulinarischer Höhepunkt des Wochenmarktes in der Woche.

Nic Hammaburg

Nic bloggt seit 2015 über die besten Reisetipps für Deutschland, Europa und der Welt. Hinzu ist er studierter Touristiker und isst am liebsten Granita Eis!

Verwandte Themen