Ryanair Streik 2022: Fluglotsen Streik, Welche Flüge, Flugplan, Wie Lange?

Ryanair Streik in Europa Trifft über Tausende Flugreisende – auch in Deutschland

UPDATE Ryanair Streik 2022: Die spanischen Ryanair Kabinenpersonalgewerkschaften SITCPLA und USO kündigen Streiks ab dem 08. August 2022 – 07. Januar 2023 an. Die Streiks sollen jeweils 4 Tage pro Woche in den kommenden 5 Monaten stattfinden.

Kurz, auch diesem Jahr wird uns der eine oder andere Ryanair Streik 2022 in Deutschland und Europa überraschen, egal ob Urlauber bzw. Geschäftsreisende. Lösung?

Hier stets vorbei schauen und dich in Sachen Ryanair Flugannullierungen informieren.

Booking.com

Was ist passiert?

Ryanair Streik Juni 2022 bis Janaur 2023?

Das spanische Ryanair Personal der irischen Billigairline verlangt von der Unternehmensführung einen Gemeinschaftsvertrag, der bei anderen Beschäftigten in der Branche im Land üblich ist, aber bei Ryanair nicht existiert.

Es drohen somit ab Juni 2022 bis Jan 2023 Streiks und damit Ryanair Flugausfälle in Spanien, die auch Deutsche Urlauber sowie Geschäftsreisende treffen in diesem Jahr gespickt mit Flugchaos vor allem in Deutschland, Europa sowie Nordamerika.

Wann wird gestreikt?

Die Verhandlungen zwischen den spanischen Gewerkschaften USO bzw. Sitclpa und Ryainair sind am 16.06.2022 entgültig gescheitert.

Somit  wird an ALLEN spanischen Standorten von Ryanair, also inkl. Mallorca, zwischen dem 24.06.2022 – 26.06.2022 gestreikt.

Weitere Streiktage in Spanien sind (BREAKING NEWS UPDATE):

  • 30.06.2022
  • 01.07.2022
  • 02.07.2022
  • 12.07.2022
  • 13.07.2022
  • 14.07.2022
  • 15.07.2022
  • 18.07.2022
  • 19.07.2022
  • 20.07.2022
  • 21.07.2022
  • 25.07.2022
  • 26.07.2022
  • 27.07.2022
  • 28.07.2022

UPDATE 27.07.2022 Flugstreiks Ryanair in Spanien

  • Mo., 08.08.2022
  • Die., 09.08.2022
  • Mittw., 10.08.2022
  • Do., 11.08.2022

dann 4 Tage pro Woche für jeweils 24 Stunden bis einschließlich Sa., 07. Januar 2023. Das sind insgesamt 80 Streiktage, die im Herbst sowie Winter 2022/23 auf die gebeutelten Ryanair Flugpassagiere warten.

Das ist die wohl größte Streikankündigung seitens der Belegschaft für Ryanair und dessen umtriebiger Chef Michael O´Leary, der naturgemäß hierfür kein Verständnis hat und die geplanten Gewerkschaftsstreiks in Spanien herunterspielt.

Derweil, so berichtet Irish Examiner, genehmigte sich die irische Fluggesellschaft die Wiederherstellung des Salärs ihres Unternehmenschefs O´Leary auf €975.000, während die Mitarbeiter europaweit im Inflationsjahr 2022 um faire Löhne und Arbeitsbedingungen streiken müssen.

Laut der irischen Billigairline werden diese Kabinenmitarbeiterstreiks dennoch keinen großen Auswirkungen, etwa auf Verspätungen, Umbuchungen oder gar Flugannullierungen mit sich ziehen, da die Gewerkschaften eher klein sind.

Ab man sich darauf verlassen kann, ist mehr als fraglich und die Zeit wird es zeigen, zumal andere Fluggesellschaften von Iberia über Lufthansa oder easyJet ebenfalls in diesem Jahr 2022 mit Mitarbeiterstreiks, Flughafenchaos und Bodenpersonalprobleme zu kämpfen haben.

Juni – Juli 2022 Streiks und darüber hinaus

Das bedeutet, der Ryanair-Streik durch das spanische Kabinenpersonal würde am Fr., 30. Juni 2022 beginnen.

Auch die Appelle der spanischen Regierung doch zumindest 80% der Flüge seitens der Gewerkschaftsstreikenden sicherzustellen ist Mitte Juli 2022 von der Gewerkschaftsführung abgelehnt worden.

Man muss darüber hinaus beachten, dass derzeit viele Flüge europaweit verzögert, verspätet oder gar gestrichen werden und der langersehnte Pauschalreise Pauschalurlaub mit Flug und Hotel nach Mallorca, Antalya, Kreta oder Algarve gefährdet ist.

Warum?

Da nicht nur das jeweilige Flugpersonal streikt, sondern auch das Bodenpersonal am Flughafen, aus unterschiedlichen Gründen, fehlt, wie mehrere Medien bereits berichtet haben.

Grund hierfür sind entlassene Mitarbeiter im Zuge der Coronapandemie, die nicht mehr oder nicht rechtzeitig zu Flughäfen oder Airlines zurückkehren und anstattdessen andere Beschäftigungen nachgehen.

Auch der hohe Arbeitsdruck, u.a. ausgelöst durch die Arbeitsbedingungen mit Schicht-und Wochenendarbeit sowie die Bezahlungen sind weitere Gründe für die Abkehr, obwohl der Traumjob Pilot:in bzw. Steward:ess durchaus bei vielen noch lebt.

Die Folgen für die Passagiere, in Spanien und Europa, inklusive Deutschland (Köln/Bonn Flughafen und andere), können derzeit nicht abgeschätzt werden.

Nur so viel, sie müssen sich auf alles gefasst machen, falls sie ihre Reise mit dieser irischen Fluglinie planen.

Mögliche Schadenersatzansprüche bei Nichtflug oder verspäteter Hin-bzw. Rückflug zum Urlaubsort können unter Umständen geltend gemacht werden (lesen sie weiter unten darüber).

Weiterhin streikt zeitgleich die Ryanair Tochterfirma Lauda Europe für alle spanischen Standorte.

Übrigens: Falls du den nächsten Flugurlaub noch nicht gebucht hast, warum nicht aufs Wasser und Land verlagern und stattdessen mit einem Schiff eine traumhafte Minikreuzfahrt ab Hamburg buchen und entweder Richtung Fjorden Norwegens, das Mittelmeer, USA oder die Karibik?

Breaking News Update: Europaweiter Streik Ryanair Kabinenpersonal 2022

Ryanair einigt sich mit französischer und spanischer Gewerkschaft (Update 24. Juli 2022)

Nach monatelangen Verhandlungen sich die irische Fluglinie Ryanair mit den französischen (SNPL) sowie spanischen Pilotengewerkschaften (SEPLA) auf Erhöhung der Gehälter zum gleichen Niveau wie vor der Pandemie, so Ryanair.

Wir begrüßen diese langfristigen Vereinbarungen, die bis 2027 laufen und zahlreiche Verbesserungen für unsere Piloten in Spanien und Frankreich bringen werden. Während die Erholung von den Auswirkungen der Pandemie noch andauert und unsere Branche vor erheblichen Herausforderungen steht, bietet diese langfristige Vereinbarung Stabilität, beschleunigte Wiederherstellung der Gehälter, zukünftige Gehaltserhöhungen und andere Leistungsverbesserungen für Piloten.

Darrel Hughes, People´s Direktor (Ryanair)

Die Vereinbarung beinhaltet die Wiederherstellung der Gehälter wie vor Covid-19 innerhalb der nächsten fünf Jahre.

Allerdings gilt dies nicht für alle Länder, so sind die belgischen Kollegen:innen noch nicht am Bord und sind auch mit dem bisherigem Angebot der Billigariline alles als zufrieden. So droht weiterhin Streikausfälle für Passagiere auf manchen Strecken.

Auf aufatmen für Flüge von bzw. nach Spanien und Frankreich ist dennoch zu erwarten. Zumindest vorerst, wenn auch weitere europäische Airlines wie Lufthansa, Wizz Air oder British Airways und Air France-KLM eigene Probleme mit Flugpersonal und Flughafenstreiks haben.

Neben den spanischen Gewerkschaften Sitclpa und USO haben jetzt auch die italienischen Kabinenmitarbeiter lt. Gewerkschafter von FILT CGIL am 17.07.2022, inkl. Piloten:innen, zum 2022 Streik aufgerufen sowie die portugiesische Gewerkschaft SNPVAC.

Zur Ryanair in Italien ist auch die dazugehörige Air Malta, teil des Streikpersonals, laut den Gewerkschaften UIL und FILT-CGIL, die dem Unternehmen bis zum 20.07.2022 Gelegenheit gegeben hat den Forderungen nachzukommen.

Es geht um Verbesserung beim Gehalt, Essen und Getränke für die Kabinenmitarbeiter, vor allem bei Langstreckenflüge sowie allgemeine Einhaltung von Mindeststandards seitens der Billigairline Ryanair.

Sollte dies nicht der Fall, drohen die italienischen Gewerkschaften mit weiteren Streiks, die wohl neben Ryanair auch andere Airlines wie Air Malta, easyJet bzw. Volotea treffen würde.

Verspätungen und Flugausfälle sind somit fast unausweichlich, so auch die realistische Darstellung von Ryanair.

Mehr noch, auch in anderen europäischen Standorten der bekannten irischen Fluglinie haben sich Mitarbeiter mit denn Streiks solidarisiert und kündigen ebenfalls zeitgleich Arbeitsniederlegungen am selbigen Tag.

Die betroffenen Länder, wo offiziell vom Ryanair Kabinenpersonal gestreikt wird lauten somit:

  • Spanien (24.06.2022 – 26.06.2022 & 30.06.200 – 02.07.2022)
  • Portugal (24.06.2022 – 26.06.2022)
  • Italien (25.06.2022)
  • Frankreich (25.06.2022 – 26.06.2022)
  • Belgien (24.06.2022 – 26.06.2022)

Ryanair Pilotenstreik
Streiktag: ab 24.06.2022 – 02.07.2022, je nach Land, siehe oben (jeweils vom 00:01 bis 23:59)

Im Vereinigten Königreich, ist der mögliche britische Pilotenstreik in letzter Minute, dank neue Gehaltsangebote,  hingegen vorerst abgewendet worden (siehe unten).

Weiterhin ist soeben die gute Nachricht zur Redaktion hier gelangt, dass das Kabinenpersonal der Ryanair Tochterfirma, Lauda Europe den geplanten Streik für die Flüge nach Mallorca soeben kurzfristig vorerst abgesagt hat.

Damit ist vorerst bei Lauda Flüge nach Mallorca ab Juli 2022 erstmal Ruhe, dennoch droht die Gewerkschaft mit weiteren Maßnahmen im Zuge der landesweiten Flugstreiks rund um Tarifverträge und Konditionen.

Ryanair Mitarbeiterstreik Grund

Der Grund für die drastischen Arbeitsmaßnahmen durch Ryanairmitarbeiter sind vor allem die als schlecht empfundenen Arbeitsbedingungen, inkl. Bezahlungen, der Beschäftigten vor Ort. 

Sie beschweren sich über u.a. über die Drittklassigkeit sowie Nichteinhaltung von Gerichtsbeschlüsse und Standards in den jeweiligen Ländern.

Damit wird die Situation für alle Beteiligten immer schwieriger und die Passagiere wie du und ich, müssen das wohl mitbüßen.

Bitte versuchen sie sich so zu organisieren, dass sie ihre Reisepläne, möglichst reibungslos, realisieren können. Sobald Neuigkeiten erscheinen, erfahren sie es wie immer stets hier.

Es gibt nämlich eine klitzekleine Hoffnung, dass die britische Pilotengewerkschaft doch noch ein Kompromiss mit dem kampferprobten Management der Fluglinie findet, auch wenn dies keinesfalls garantiert ist.

Sommer und Herbst 2022 Generalstreiks?

Neben diesen FLugannulierungen gibt es ein europaweites Anzeichen für mehr Streiks, sei es an Flughäfen oder wie jüngst in Hamburg von Hafenmitarbeiter oder wie in Frankreich der Bahngewerkschaften, die ihre Ryairflüge bzw. Urlaub oder Geschätsreise beeinträchtigen könnten.

Der Flugstreik ist also wahrschein nicht mehr abwendbar, auch wenn und somit müssen sie sich auf einen offiziellen Ryanair Piloten-Streik bzw. Kabinenpesonalstreik einstellen .

Flug unschuldig verpasst oder Unsicher?  Kostenlos Schadenersatz & Geld-Zurück hier verlangen

Breaking News 2022: Ryanair einigt sich mit britischer Pilotengewerkschaft und wendet Streiks in GB

Gute Narichten für die geplagten Ryanair Piloten sowie Passagiere, denn am 20.06.2022 hat sich die irische Billigfluglinie, mit der britischen Pilotenvereinigung BALPA auf Gehaltszahlungsmodalitäten geeinigt.

Die Gewerkschaft teilte dies am 20. Juni 2022 der Öffentlichkeit mit, man habe den neuen Deal mit Ryanair Holdings Plc akzeptiert und damit möglich-angekündigte Streiks offiziell abgewendet.

Trotzdem sind viele Flüge innerhalb und außerhalb Grossbritanniens bedroht, da dass Flugpersonal in anderen europäischen Städten (siehe oben) Streiks angekündigt haben.

Hinzu sind von Gatwick bis Heathrow, aufgrund von Verzögerungen bei Sicherheit-und Gepäckdiensten vor Ort, mit weiteren Flugausfälle zu rechnen, da Bodendienste entweder Streiken wollen oder als Resultat von Convid-19 Massnahmen, fehlen sowie abgewandert sind (Brexit, Pandemie, Inflation).

Breaking News 2: Neuer Ryanair Pilotenstreik in Irland
Wie am Mittwoch bekanntgegeben wird zwischen dem 22 – 23 August 2019, die irische Pilotengewerkschaft IALPA die Arbeit niederlegen.

Die IALPA, Irish Air Lines Pilots hat mit 94% der Mitglieder für den Ryanair Streik zugestimmt.

Damit streiken, neben den Briten zur gleichen Zeit, ebenfalls die Iren. Ob dein (Euro)-Flug mit der irischen Airline beeinträchtigt ist, während oder vor bzw. nach dieser angekündigten Streikwelle, muss du beobachten.

Update: Vorerst kein Piloten-Streik am 22.08. sowie 23.08.2019 in Irland

Das High Court in Dublin hat überraschend den von der irischen Pilotengewerkschaft angekündigten Streik am 22.08. – 23.08.2019 kurzfristig untersagt.

Das ist, zumindest für die Passagiere der streikbedrohten Fluglinie, eine gute Nachricht.

Damit ist ein zukünftiger Streik, im September oder Oktober 2019 jedoch noch nicht ausgeschlossen.

Das Gericht hat lediglich festgestellt, dass die Gewerkschaft noch nicht alle Bemühungen mit der Ryanair-Führung bis zum Schluss unternommen hat, um ein positives Ergebnis zu erzielen.

Ebenfalls in Großbrittanien hat das Flugunternehmen in London eine Beschwerde vor Gericht gelegt und wartet nun auf ein Gerichtsbeschluß.

Auch hier, heißt es Fluggewerkschaft gegen das Airline-Management.

Ausgang, noch ungewiß. Plane deinen sichern Flug oder Weiterflug vor diesem Hintergrund.

Flug, wegen Streik, nicht angetreten?

Hole dir hier dein Geld und Schadenersatz kostenlos zurück

Deutschland Ryanair News

Zu Ryanair gehört in Deutschland übrigens auch die Malta Air. Wenn du also deine Sprachreise oder kurzen Inseltrip nach Malta machst, dann solltest du auch hier eine Flugverfolgung hinsichtlich Personalstreik starten.

Ryanair Streik 2021 – 2022

Derzeit (Stand 01. November 2021) gibt es kein Streik und Flugausfall eines Ryanairs Fliegers in den verdienten Urlaub nach Malle oder in den schönsten Städte Europas im Gegensatz zu Eurowings mit ihren Streiks im Herbst 2021.

Denn auch nach fast einem Jahr seit der Tarifeinigung zwischen der deutschen Vereinigung Cockpit Pilotengewerkschaft und der Ryanair Airline, ist eine Einigung, Stand Sommer 2019, noch nicht in Sicht.

Streitthemen sind Sozialeabgaben und Steuern. Des weiteren baut die irische Fluglinie eine Drohkulisse und behauptet, dass es eine Überkapizität von Piloten gäbe. Die Pilotengewerkschaft Vereiniung Cockpit bestreitet dies.

Ein weiterer zukünftiger Konflikt, auf dem Rücken der Passagiere, ist damit nicht unwahrscheinlicher geworden.

Ryanair Flugstreichungen Deutschland Winterplan 2019

Ryanair hat am 17.10.2019 bekannt gegeben, daß Flüge ab dem Winterflugplan 2019/2020 für den Standort Hamburg reduziert und oder anschließend bis zum Sommer 2020 ganz gestrichen werden.

Betroffene Routen sind:

  • Lissabon,
  • Krakau,
  • Gran Canaria,
  • Verona,
  • Faro sowie
  • Zadar und
  • Oslo.

Der Flughafen Hamburg wird versuchen diese freiwerdenden Kapazitäten mit anderen Airlines zu besetzen.

Vorraussichtliche Strechungen der 2 stationierten Airbus Flugzeugen ist der 08. Januar 2020.

Grund für die Flugstreichungen, sind laut Ryanair, u.a. der Ausfall der neuen Boeing 737-Max, der nach Flugunfällen im Ausland von den US-Justizbehörden die Fluggenehmigung vorerst entzogen wurde (Quelle).

Auch wirtschaftliche Überlegungen im hartumkämpften Flugmarkt spielen dabei eine Rolle, da auch andere Flugverbindungen in Europa gestrichen wurden und wohl noch werden.

Vor Gericht verlor der Billigflieger aus Irland übrigens im Januar 2020 ein Fall mit dem Gerichtsurteil, dass Ryanair bei Streik eine Entschädigung zahlen muss (Quelle).

Gute Nachricht für alle Flugpassagiere.

Welche Fluglinie streikt noch außer Ryanair?

Neben den gewerkschaftlich-organisierten Ryanair-Piloten können noch weitere Balpa-Mitglieder, wie z.B. die der British Airways, an diesem Streikaufruf teilnehmen.

Deren Abstimmung findet bereits am 22. Juli 2019 statt und ein möglicher Pilotenstreik könnte somit am 05. August 2019 am Heathrow Airport und anderswo Auswirkungen auf den Flugbetrieb in diesem Sommer haben.

Neuer British Airways Streik September 2019 (Breaking News)

Wie von der regulären Fluglinie British Airways an seine Kunden bekannt gegeben, werden im September 2019 an drei Tagen die Piloten temporär nicht zur Arbeit am Cockpit erscheinen.

Damit werden automatisch tausende von Fluggästen, auch aus der Bundesrepublik Deutschland, von den Streiks beeinträchtigt.

Auch das bisherige Handling von den Kundenbeschwerden durch die Fluglinie wird von zahlreichen Urlaubern und Geschäftsreisende z.T. stark kritisiert.

Wann streiken die British Airways Piloten?

Streiktage British Airways:

09.09. – 10.09.2019
27.09.2019

In den ersten beiden Streiktagen der Britih Airways Piloten in Heathrow wurden alle Flüge vorsichtshalter abgesagt.

Ob sich dies auch für den Freitag, 27.09.2019 wiederholen wird ist noch abzuwarten, zumal weitere Streiks durch die Gewerkschaft Bapla angedoht worden sind.

Die zu British Airways (BA) zugehhörende Flugunternehmen BA CityFlyer sowie Comair und SUN-AIR sind, laut BA vom Pilotenstreik vorerst nicht betroffen.

Hole dir hier dein Schadenersatz bei Nichtflug kostenlos zurück

 

Bodenpersonal Streik London-Heathrow

Mehr noch, die 26. bis 27. August 2019 streiken am Heathrow Flughafen ein Teil der Belegschaft für Sicherheit. Dies betrifft dann alle Flüge nach London hinsichtlich möglichen Beeinträchtigungen.

Bitte informieren Sie sich bei den zuständigen Stellen und schauen sie hier regelmäßig vorbei für eventuelle Flugverzögerungen bzw. Verspätungen sowie Flugausfälle aufgrund von Flugpersonalstreiks.

British Airways und die Lufthansa haben zudem seit dem 19.07. 2019 alle ihre Flüge nach Ägypten abgesagt.

Die Deutsche Lufthansa erstmal nur für einen Tag, die British Airways hingegen plant keine Flüge zwischen dem 20.07. – 26.07.2019 (für Näheres bitte auf die entsprechenden Stellen anfragen, da wir hier keine Gewähr geben können).

Weitere Flugstreiks (Ryanair und Andere)

Streik in Spanien

Wie soeben erfahren, wird das spanische Ryanair-Kabinenpersonal, nach gescheiterten Verhandlungen, im September 2019 für 10 Tage ihre Arbeit niederlegen.

Die Schaltern auf Teneriffa sowie Gran Canaria werden während dieser Streiktage ganz geschlossen.

Geplante Ryanair-Streiktage Spanien September 2019:
01.09. – 02.09.2019
06.09. – 08.09.2019
13.09. – 15.09.2019
20.09. – 22.09.2019 sowie
27.09.2019 und
29.09.2019

Für die ersten beiden Streiktatagen, So, 01.09. bis Mo, 02.09.2019, haben  Iren von und nach Spanien vorsoglich 14 Flüge gestrichen.

Welcher das sind muss du bitte vor Ort bzw. bei deinem Reiseveranstalter prüfen und ggf Ersatz oder Flugausfall-Schadenersatz verlangen.

Neben Ryanair ist auch die spanische Vueling an diesen obigen Tagen am streiken.

Die spanischen Gewerkschaften USO und Sitcpla beklagen die geplanten Schließungen der Niederlassungen in Gran Canaria, Teneriffa sowie möglicherweise Girona.

Damit sind Arbeitsplatzverluste von bis zu 500 Mitarbeiter, davon zirka 150 Piloten, verbunden.

Auch die spanische Pilotengewerkschaft Sepla hat zu einer Urabstimmung aufgerufen. Das Ergebnis steht noch aus.

Iberia Arbeitsstreiks Spanien (Update September 2019)

Seit dem Montag, den 16.09.2019 steht es fest:

Die spanische Fluggewerkschaft UGT hat alle Mitglieder dazu aufgerufen bei der spanischen Fluggesellschaft Iberia Airlines ihre Arbeit jeweils Montags 8 Mal hintereinander niederzulegen.

Das bedeutet folgende Streiktage Iberia ab September 2019:

  • Mo, 30.09.2019
  • Mo, 07.10.2019
  • Mo, 14.10.2019
  • Mo, 21.10.2019
  • Mo, 28.10.2019
  • Mo, 04.11.2019
  • Mo, 11.11.2019
  • Mo, 18.11.2019

Das sind natürlich erhebliche Einschränkungen für die Fluggäste, insofern die Iberia bzw. deren Mutter, die Internatiaonal Airlines Group, zu der auch British Airways oder die in Barcelona ansässige Vueling Fluggesellschaft gehören (Quelle).

Flugausfälle sind somit für Ende September sowie vor allem für Oktober 2019 und November 2019 in Spanien, aber eventuell von und nach Deutschland bzw. Europa, möglich (Stand: 17. November 2019).

Anschlussflüge für Transit zu anderen Flughäfen und Länder sind entsprechend ihrerseits vorzuplanen.

In Spanien sind zudem Iberia Airline Streiks im Madrider Hauptairport Barajas zu befürchten, nachdem die UGT Gewerkschaft für den 30.09. – 31.09.2019 zur Arbeitsniederlegung aufruft.

Die Tochtergesellschaft Vueling streikte bereits erfolgreich in Barcelona letzten Monat August 2019.

Ryanair Streik in Portugal

Das portugiesische Kabinenpersonal von der irischen Billigfluglinie Ryanair hat einen neuen Streik angekündigt.

Wann findet der Portugal Streik 2019?

Die Gewerkschaft SNPVAC hat am 24.0.2019 für den August 2019 einem fünftägigen Streik angesetzt. An welchen Tagen das Kabinenpersonal die Arbeit temporär stoppt, kannst du hier unten finden:

Streiktage Portugal
21.08. – 25.08.2019

Das Unternehmen bietet einen Mini-Flugplan, welches von der portugisieschen Regierung verlangt wird. Die Gewerkschaft hat die Regierung hierfür kritisiert und
sieht darin ein Unterlaufen ihrer Rechte seitens der Politik.

Grund des Streiks
Der Grund des Streiks liegt, laut der Gewerkschaft an den noch nicht erfüllten Vereinbarungen, die nach dem letzten Streik 2018 erzielt worden sind.

Diese Bedingungen sind unter anderem Urlaubstage des Personals sowie deren Urlaubsgeld oder das Einhalten der portugiesischen Arbeitnehmergesetze hinsichtlich Elternschafschutz.

Damit sind, zusätzlich zu den angedrohten Streiks in Großbritannischen, weitere Flugverzögerungen, Ausfälle und Ärger für die Passagiere der Airline.

Die SNPVAC Gewerkschaft wird voraussichtlich am 09. August 2019 die Serie der angedrohten Streiks ankündigen. Ein Sommer Flugchaos droht.

Aktuell (November 2021) gibt es bezüglich Ryanair und Portugal nur ein Streit mit der dortigen TAP Portugal Fluggesellschaft, die laut Ryanair ihnen keine freigewordenen Slots am Flughafen in Lissabon Portela freigibt, damit Ryanair mehr Flugverbindungen ins In- und Ausland anbieten kann.

Streik in Italien

Generalstdreik Italien Oktober 2019 – Alitalia Flüge, Bahn, Maut (NEWS)

Ein angekündigter Streik von Beamten sowie Angestellten, inklusive Flugpersonal von u.a. der italienischen Fluglinie Alitalia am 25.10.2019 wird viele Reisenden von und nach Italien treffen, die vielleicht eine traumhafte Städtereise nach Rom geplant hatten.

Es streiken neben Fluggesellschaften-Personal von Alitalia oder Air Italy auch das Bahnpersonal, allerdings auch die Autobahnrasttätten und weitere Mitarbeiter im Tourismus und Gastgewerbe.

Es wird ein Verkehrschaos erwaretet, der bereits am 24.10.2019 beginnt, wie das offizielle ital. Transportministerium MIT berichtet (Quelle).

Grund des Streiks

Unzufriedenheit über Rente, niedrige Löhne sowie bessere Arbeitsbedingungen sind eine der Hauptgründe des Generalstreiks, welches den Transportbereich wie Flughäfen und Bahnstationen von Rom bis Mailand miteinschließt.

Die nationale Airline Alitalia hat bereits über 200 Flüge für diesen Tag vom Flugplan gestrichen.

Auch andere Airlines aus Italien sowie Ausland werden wohl davon betroffen sein. Inwieweit Urlaubspläne vpn Fluggäste davon am 25.10.2019 und am Wochenende sich flexibel einstellen müssen wird noch zu sehen sein.

Die letzten großen Flugstreiks sind gerade im Juli in Italien zu Ende gegangen und da geht es schon wieder los.

Bitte planen Sie entsprechend und schauen hier für Neuigkeiten in Sachen Italien und Flugausfälle nach.

Streik in Frankreich

ryanair streik

Die französischen Fluglotsen von der nationalen Flugkontrolle DSNA haben einen zweitägigen Streik vom 08.05. – 09.05.2019 in Frankreich angekündigt.

Laut britischen Medien, wie Express, sind über 75.000 Fluggäste Europaweit davon betroffen. Wie viele Deutsche darunter sind, ist unklar.

Deutsche Flughäfen wie Frankfurt oder Hamburg Airport, drohen ebenfalls Flugausfälle wegen des Streiks.

Die deutsche Lufthansa, hat bereits LH Streik Flugausfälle deswegen zu beklagen.

 

Welche Fluggesellschaft ist vom Flugstreik betroffen?

Außer Ryanair selbst, sind mehrere Airliner direkt oder indirekt vom Streik der Fluglotsen betroffen.

Easyjet, ebenfalls Billigairliner aus Großbritannien sowie die British Airways und mehrere andere Fluglinien aus Europa sind von dem Flugausfall der Billigairline betroffen.

Easyjet, haben Sie vielleicht in der Berichterstattung mitbekommen, glatt einem dreijährigen Kind auf Mallorca vor kurzem sogar zurücklassen wollen – wegen Überbuchung.

Kein Wunder, dass Airline Streiks bei solchen Zuständen zustande kommen, auch wenn die Fluggesellschaft im Nachhinein dies als eine kleine Panne kommuniziert.

Auch easyJet Streiks des Kabinenpersonals etwa, sind inzwischen auch in Deutschland angekommen, wie jüngst am Berliner Flughafen Schönefeld (BER) im Sommer 2022 geschehen.

Was soll ich als Fluggast von Ryanair tun?

Falls Sie einen Flug von oder nach Frankreich planen und von einer der vielen attraktiven Paris top Sehenswürdigkeiten träumen oder gar bereits gebucht haben in dieser Zeit oder kurz danach, dann wird ihnen die Ryanair Fluggesellschaft, per E-Mail nähere, Informationen zu ihrem Flug geben.

Darunter eventuelle Verspätungen oder gar Flugabsagen sowie Alternativen.

Flugverspätungen Billigfluglinien

Ich gebe zu, ich bin kein großer Fan der Fluggesellschaft und wäre gerne bereit etwas mehr Geld zu bezahlen für mehr Komfort, Sicherheit und zufriedeneres Flugpersonal, aber diesmal sind es die notorisch streikenden Fluglotsen aus Frankreich „schuld“.

Wie kann eine Kompensation für meinen ausgefallenen Ryanair Flug beanspruchen?

Laut den EU-Regularien (261/2004), bedeutet eine 3-stündige Flugverspätung oder mehr bei Ankunft bzw. bei Flugausfällen ohne Andeutung, dass Passagiere von Ryanair eine Flugkompensation von der irischen Fluglinie verlangen können.

Diese monetäre Kompensation kann bis zu 600 € pro Passagier betragen. Alternativ kann eine komplette Geldrückerstattung für den nicht angetretenen Flug verlangt werden.

Überprüfe hier 100 % kostenlos, ob du für deinen ausgefallenen Flug mit Ryanair oder einer anderen Fluglinie einen Entschädigungsanspruch hast.

Ist mein Ryanair Flug gestrichen?

Es gibt keine endgültige Liste der gestrichenen Flüge. Sollte jedoch dein Flug gestrichen sein, dann erhältst du in der Regel von der Airline Ryanair eine Mitteilung per E-Mail.

Alternativ kannst du an deinem Abflughafen oder direkt bei Ryanair anrufen. Eine hinterlegte Handynummer kann vom Ryanair Hotline als Übermittlung und Updates Medium genutzt werden.

Was sollte ich tun, wenn mein Ryanair Flug storniert ist?

In der Regel bei vor einer Reise Stornierung informiere dich wie oben beschrieben sowie auf der Ryanair Webseite oder gleich eine Flugausfallversicherung ggf. abschliessen, falls diese im Billigfliegerticket nicht angeboten wird.

Jedoch ist rechtlich eigentlich ein Flugausfall abgesichert, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Ein Entschädigungsanspruch kann u.U. geltend gemacht werden, siehe oben im Falle einer Ryanair Flug stornieren Option.

Als mir dies letztes Mal widerfuhr, hat die Fluggesellschaft mich und meinen Freunden einfach auf die nächstmögliche Maschine umgebucht.

Ich übernachtete leider eine Nacht in einem Flughafen nahen Hotel. Zum Glück hatte ich noch zwei Tage Resturlaub.

Der Restaurant-Gutschein, den mir die Airline dazu gab, war mehr Trost für Urlaubsfrust statt Urlaubslust.

Muss ich was nachzahlen, wenn mein Flug ausfällt?

Nein, du muss gar nichts bezahlen, falls dein Flug, unverschuldet deinerseits, ausfällt oder verspätet ist. Es gibt also keine Gebühren für Flugausfall oder Umbuchungen.

Kann ich eine Rückerstattung erhalten, wenn ich einen Ryanair-Flug storniere?

Alle Flüge mit Ryan Air sind in der Regel tauschbar, allerdings nicht einfach stornierbar. Konkret, falls du eine gebuchte Ryanairflug nicht antrittst, werden dir weder die Fluggebühren noch andere direkt mit dem Flug anfallenden Kosten kompensiert.

Einzig allein die anfallenden Steuern können zirka einen Monat nach nicht angetretenen Flug von der Airline zurückerstattet werden.

Näheres sowie aktuelles erfährst du diesbezüglich direkt bei Ryanair.

Was geschieht, wenn mein Flug wegen schlechten Wetters ausfällt?

1. Am besten Airline anrufen, schreiben oder am Flughafen sich direkt über den Stand der Lage informieren
2. Die Webseite von Ryanair oder einer anderen Fluglinie, falls du unterschiedliche Airlines zu deinem Zielflughafen hast
3. Kenne deine Flugrechte als Fluggast und nutze diese (Flugnummer, Bestätigung und Zahlung stets gut aufbewahren)
4. Nutze mögliche Reiseversicherungen wie z.B. Reiserücktrittsversicherungen oder andere Ausfallbürgschaften
5. Höre Nachrichten im Radio, schaue aktuelle TV Wetterberichte
6. Suche nach alternativen Fluggesellschaften zum Ziel-Airport deiner Wahl
7. Denke über andere Transportmittel wie Bus (z.B. Flixbus), Bahn oder sogar Mietwagen, falls du zu einer Business-Messe, mit Familie und Kindern unterwegs oder einfach platt bist

Fluggastrechte Bonus Informationen

In der Regel haben Fluggäste ein Anspruch auf Entschädigungsausgleich. Die Airline muss meistens für etwaige Kosten wie einer außerplanmäßigen Übernachtung, Verpflegung oder Weitertransport aufkommen.

Ob Sekt oder Selters dabei herauskommt, ist ganz unterschiedlich vom Gesetzgeber sowie Fluggesellschaft (Stichwort: Kulanz) geregelt.

Ob du einen Rechtsanspruch hast sowie ggf. wie hoch dieser ist, kannst du, Flugnummer sowie Gesellschaft vorausgesetzt, hier kostenlos erfahren.

Thomas Cook Pleite & Passagierrechte (Eilmeldung)

Thomas Cook Insolvenz
Thomas Cook ist seit dem Mo., 23. 09.2019 offiziell pleite. Passagiere dei ihre Reise bereits angetreten haben, müssen umgehend ihren Reiseveranstalter kontaktieren, um die weiteren Schritte zu erötern.

Im Ausland mit Thomas Cook, was nun?

Touristen, die mit Thomas Cook und deren Tochterfirmen (Bucher Reisen, Öger Tours, Neckermann, Air Marin, Condor Pauschalreise“ target=“_blank“ rel=“noreferrer noopener“>Pauschalreiseflieger) sich derzeit im Ausland befinden, müssen:

  • – Reiseveranstalter konktaktieren
  • – Reiserückführung vorbereiten
  • – Mit dem entsprechenden Hotel umgehend in Kontakt treten
  • – Sicherungsschein aktivieren

Alle Flüge mit Thomas Cook bzw. Partnern (siehe oben) sind vom 23.09.2019 vorerst eingestellt (Quelle).

Davon ausgenommen bisher ist der Ferienflieger Condor, sofern nur Condor Airline Linienflug OHNE Pauschalreise wie Hotel gebucht worden ist.

Urlauber müssen ihre Reisekoffer packen bzw. Umbuchungen vornehmen und hoffen, dass die Versicherung greift.

Was ist ein Sicherungsschein?

Der gesetzliche vorgeschriebene Sicherungsschein befindet auf jeder bestätigten Pauschalreise und hinterlegt die Angaben der zuständigen
Insolvenzversicherung im Falle einer Pleite des Reiseanbieters.

Der Sicherungsschein und dessen Versicherung decken folgende Fälle ab:

  • – Kosten der Rückreise
  • – Mägliche Zusatzkosten z.B. alternative Unterkunft
  • – Erstattung der nicht angetreteten Resturlaubstage
  • – Anspruch auf Schadenersatz entgangener Urlaubsfreuden

Die Insolvenzversicherung ist oft nicht gewillt alle Ansprüche geltend zu machen und möchte z.B. nur Flugkosten übernehmen (Hin-und Rückflug), allerdings nicht weitergehende Kosten.

Hier müssen sie ihr Recht wahrnehmen oder durch einen Reiserechtsanwalt bzw. Passagierrechte Portale kostenlos einschalten.

Adria Airways Pleite: Flugbetrieb eingestellt

Die privatisierte Adria Airways, ehemals nationale Fluggesellschaft Sloweniens, hat im Schatten der Thomas Cook Pleite, ebenfalls für den 24.09. bzw. 25.09.2019 wegen Geldmangel den Flugbetrieb vorläufig eingestellt.

Ob und wie es weitergeht, steht noch in den Sternen.

Obwohl Easyjet sowie Ryanair und die aufstrebende osteuropäische Billigairline Wizz Air selbst mit Flugausfälle kämpfen, überprüfen die großen 3 Billigfluglinien Europas bereits mögliche Streckenübernahmen wie das lukrative Frankfurt oder München Airport Flugstrecke.

Bis zum 02. Oktober 2019 muss ein Restrukturierungsplan her ansonsten muss die Fluglizenz daran glauben (Quelle).

Fluggäste müssen entsprechend, mal wieder, entsprechend ihren Reiseplänen anpassen.

Schadenersatz bei Pauschalreise bzw. Nicht-Flug

Hier müssen sie genau abwägen. Das Recht ist nicht 100% eindeutig auslegbar. Hier sollte man als Passagier bzw. Urlauber dies genau mit seinem Reiseveranstalter bzw. Reisebüro oder Insolvenzversicher klären, ob Urlaubsfreude rechtlich bindend gemindert worden sind oder nicht.

Hier eventuellen Schadenersatzansprüche kostenlos geltend machen

Eine Pauschalreise ist übrigens nicht nur bei Flügen mit gekoppelten Reisedienstleistungen wie Hotelaufenthalt, sondern auch bei einer Kreuzfahrtreise Buchung handelt es sich rechtlich in der Regel um eine Pauschalreise mit entsprechenden Verbraucherrechten, wenn irgendwas schiefgeht.

Ryanair Passagiere dürfen, laut der irischen Billigairline, maximal nur ein kleines Handgepäckteil mit am Bord tragen. Die Maße sind 40cm x 20cm x 25cm.

Wie groß darf das Handgepäck bei Ryanair sein?

Was viele nicht wissen, Duty-Free-Tüten dürfen hingegen mitgenommen werden.

Priority Ryanair Fluggäste können hingegen 2 Gepäckstücke ins Flugzeug mitnehmen, welches die Maßen 55cm x 40cm x 20cm nicht überschreiten dürfen.

Wie schwer darf das Handgepäck bei Ryanair sein?

Das Handgepäck bei Ryanair darf nicht schwerer als 10 Kilogramm betragen. Passendes Handgepäck Produkte speziell für Ryanair ist hier unten aufgeführt (ist i.d.R. auch für andere Billig Fluggesellschaften wie Easyjet aber auch Standardairlines wie Lufthansa).

Ryanair 44L Maximal Gräße des Handgepäck 55x40x20 Reisetasche Umhängetasche.